piwik-script

Intern
Mineralogisches Museum

Achat

ein Kunstwerk der Natur

30. Januar bis 26. Juni 2011

Achat gehört zu den farbenprächtigsten und formen- reichsten Mineralen die wir kennen. Man kann ihn überall auf der Welt in den verschiedensten Gesteinen finden.

Die Schönheit geschliffener Achate hat die Menschheit schon seit Jahrtausenden fasziniert, wie es archäologische Funde aus den verschiedenen Epochen der Menschheit zeigen. Bis heute hat dieses Kunstwerk der Natur seine Anziehungskraft auf den Menschen nicht verloren.

Neben den vielfältigen Achaten aus aller Welt lag der Schwerpunkt auf heimischen Vorkommen. Hierzu gehören Achate aus den berühmten Fundorten Idar Oberstein, St. Egidien, Schlottwitz, Thüringer Wald und Spessart.

Eine Besonderheit stellen die Mainfränkischen Achatfundorte dar. Eine Auswahl seiner schönsten Funde hatte uns der Sammler Karl Schneider aus Volkach für die Sonderschau zusammengestellt.

In der Dauerausstellung des Museums findet man Achat in verschiedenen Farben und Ausbildungen aus den berühmtesten Vorkommen weltweit.

flyer zur Ausstellung aussen

flyer zur Ausstellung innen